Bionik in Gärten
 
Home Startseite Ausstellungen Grussworte Kontakt Presse  
 

Lernen von der Natur für die Technik: Botanische Gärten als Schatztruhen für die bionische Forschung |

 
 

In diesem Jahr steht die Woche der Botanischen Gärten unter dem Motto »Was die Technik von Pflanzen lernen kann – Bionik in Botanischen Gärten«. Biologische Vielfalt der Pflanzen und ihre Nutzung als technische Vorbilder.

Der Begriff Bionik ist zusammengesetzt aus Silben der Worte Biologie und Technik. Die Bionik nutzt die in der Evolution entstandenen Problemlösungen der Natur für die Entwicklung innovativer Produkte und Technologien. Bionische Entwicklungen sind niemals reine Kopien der natürlichen Vorbilder, sondern ein durch die Natur angeregte kreatives „Neuerfinden“. Gerade in den letzten Jahren hat sich Deutschland zu einem weltweit führenden Zentrum der bionischen Forschung entwickelt.

 
Darwins Garten Plakat
 

Eine Grundlage für bionische Entwicklungen ist die Kenntnis der Biodiversität und die Erforschung des Zusammenhangs von Form, Struktur und Funktion bei den biologischen Vorbildern. Botanische Gärten haben sich der Erhaltung und Erforschung der Artenvielfalt verschrieben und sind seit vielen Jahren Zentren der bionischen Forschung in Deutschland. Die Entwicklung vieler erfolgreicher bionischer Produkte, wie selbstreinigender Fassadenfarben mit Lotus-Effect® und des Technischen Pflanzenhalms ging von Forschungsprojekten in Botanischen Gärten aus.

Bionischen Lösungen wird ein großes Potential zugeschrieben, einen Beitrag zu nachhaltiger Technikgestaltung zu leisten. Um von der Natur lernen zu können, muss Natur als Vorbild anerkannt werden. Natur erscheint nicht mehr länger als „Sack von Ressourcen“ oder als „Grenze“, sie ist vielmehr zur Inspirationsquelle menschlicher Zukunftsgestaltung geworden. Auch dieser Aspekt des „bionischen Versprechens“ wird im Rahmen der Ausstellung an verschiedenen Beispielen diskutiert.

Viele erfolgreiche bionische Produkte, die von Pflanzen als Vorbild ausgehen, haben längst Einzug in unser Alltagsleben gehalten. Dazu gehören z. B. der Klettverschluss, selbstreinigende Fassadenfarben oder formoptimierte Bauteile, die im Computer wie Bäume wachsen. Im Rahmen der Ausstellung werden allerdings nicht nur Entwicklungen vorgestellt, die bereits zu käuflichen bionischen Produkten geführt haben, sondern auch Beispiele, die in verschiedenen Stadien der Umsetzung zu bionischen Produkten stehen, aber vielleicht schon morgen unser Leben erleichtern. Lassen Sie sich mitnehmen in die faszinierende Welt der Bionik.

Verbinden Sie bei einem Besuch in Ihrem Botanischen Garten Entspannung und Genuss mit spannenden neuen Informationen über eine der facettenreichsten Forschungsrichtungen des 21. Jahrhunderts – der Bionik.

Die Ausstellung beginnt in der Woche der Botanischen Gärten vom 11. bis 19. Juni 2011, wird aber in vielen teilnehmenden Gärten länger gezeigt.

 
Verband Botanischer Gärten Logo




Mit freundlicher Unterstützung von |

DBG Logo

 

 
 
 

 

 
   

© 2011 | Impressum| Seitenanfang