Mitglieder-Login


Sammlungen

Sie sind hier: Aktivitäten / Sammlungen

Sammlungen

Der Verband bündelt die Expertise seiner Mitgliedsgärten im Bereich der Pflanzensammlungen.

Die Botanischen Gärten in Deutschland kultivieren etwa 50.000 verschiedene Taxa in wissenschaftlich dokumentierten Sammlungen. Das sind etwa 14% der bekannten Blütenpflanzen im Catalogue of Life.

Die Botanischen Gärten sammeln, dokumentieren, pflegen und vermehren Pflanzen. Diese werden in Forschungs-, Schau-, Erhaltungs- und Lehrsammlungen genutzt und präsentiert. Der Pflanzenbestand und die Sammlungstrategien liegen in der Verantwortung der Kustod*innen.

Die Pflanzensammlungen in Botanischen Gärten können weit mehr als biologische Zusammenhänge zu verdeutlichen. Sie haben direkten Bezug zum Alltag der Besucher*innen und können in Bildungsveranstaltungen Ausgangspunkt und Vehikel sein für die politischen, sozialen, ökonomischen und ökologischen Dimensionen des Schlüsselthemas "Erhaltung und Nutzung von pflanzlicher Biodiversität".

Unser Engagement

  • Bei der Weitergabe von Pflanzenmaterial zum Sammlungsaufbau zwischen Mitgliedsgärten gelten die Regelungen bzgl. CBD und NAGOYA. Zum transparenten und einfachen Materialaustausch hat der Verband Botanischer Gärten eine freiwillige Vereinbarung mit Verhaltensregeln erarbeitet. Das "International Plant Exchange Network" (IPEN). Dabei erhalten Pflanzen einmalig eine IPEN-Nummer, aus der sich ihre Herkunft jederzeit ablesen lässt.
  • Spezialsammlungen von gärtnerisch-wissenschaftlicher Bedeutung werden regelmäßig eruiert und veröffentlicht.
    Veröffentlichung  Download
  • Der verantwortungsvolle Umgang mit potenziellen invasiven Pflanzenarten, welche aber für Forschungs- und Lehrzwecke unabdingbar sind, werden vom VBG intern und extern kommuniziert.